Rechtsanwalt Dr. Dirk Webel, LL.M.

webel.png
Friedensplatz 1 / D-53111 Bonn
1 Friedensplatz Bonn Nordrhein-Westfalen 53111 DE
Fachanwaltschaften:

Fachanwalt für Medizinrecht

Tätigkeitsschwerpunkte:

Krankenhausrecht
Medizinprodukterecht
Arzneimittelrecht
Compliance
MVZ-Beratung
Haftungs- und Versicherungsrecht
Staats- und Verwaltungsrecht

Promotion im Medizinrecht (Dr. iur., Diss. zum Medizinprodukterecht, Duncker & Humblot, 2009) bei Prof. Dr. Wolfram Höfling, M.A. (Köln); graduiert im Wirtschaftsrecht – Master-Abschluss (LL.M. oec.), Rechtsanwalt seit 2007, Partner der Sozietät.
Fachanwalt für Medizinrecht

Chefredakteur der Zeitschrift „Der Krankenhaus-JUSTITIAR“

Mitglied im Netzwerk des Arbeitskreises Recht (AKR) im Bundesverband Medizintechnologie (BVMed)

Leiter der Fachgruppe Medizinprodukterecht – Word Council for Law Firms and Justice (WCLF)

Veröffentlichungen

I. Monografien

Medizinprodukterecht – Nationale Maßstabsbildung im Lichte der europäischen Harmonisierung, Duncker & Humblot, 2009, Schriften zum Gesundheitsrecht (Bd. 20)

Rezensionen:
Lippert, MedR 2011, 199 f.
Dieners, MPR 2010, 178f.
Jäkel, GesR 2010, 702 f.
Müller, EuZW 2010, 777

II. Herausgeberschaften

Webel (Hrsg.), Sachkosten im Krankenhaus – Medizinischer Sachbedarf, Ein Handbuch, Verlag Kohlhammer (Erscheinen: September 2016 – Link).

III. Buchbeiträge/Kommentierungen

Kommentierung des Gesetzes über Medizinprodukte (MPG), in: Bergmann/Pauge/Steinmeyer (Hrsg.), Gesamtes Medizinrecht, 2. Aufl. 2014, Kap. 7

Kommentierung der Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV), in: Bergmann/Pauge/Steinmeyer (Hrsg.), Gesamtes Medizinrecht, 2. Aufl. 2014, Kap. 8

Bearbeiter in: Hill/Schmitt (Hrsg.), WiKo – Medizinprodukterecht – Kommentar

Kommentierung des Medizinprodukterechts, in: Bergmann/Pauge/Steinmeyer (Hrsg.), Gesamtes Medizinrecht, 1. Aufl. 2012

Privatliquidationsrecht des Krankenhausträgers – Rechtsunsicherheiten und Gestaltungsvarianten, in: Wallhäuser/Schäfer-Gölz/Witt (Hrsg.), Chefarzt im Unternehmen Krankenhaus, 2011

Chefarzt und Weiterbildung, in: Wallhäuser/Schäfer-Gölz/Witt (Hrsg.), Chefarzt im Unternehmen Krankenhaus, 2011

IV. Rezensionen/Buchbesprechungen

Buchbesprechung: Klinger-Schindler/Bartha, Die ASV-Abrechnung 2016, Kommentar der spezialfachärztlichen Versorgung nach § 116b für Krankenhaus und Praxis, 1. Aufl. 2016, KH-J 3/2016, 13

Rezension zu Pramann/Albrecht, Forschung im Krankenhaus, Gestaltung, Chancen, Finanzierung, 1. Aufl. 2014, GesR 2015, 384

Rezension zu Schloßer (Hrsg.), Musterverträge für das Krankenhaus, Praxishandbuch der Bayerischen Krankenhausgesellschaft, 1. Aufl. 2014, in: Der Krankenhaus-JUSTITIAR 1/2015, 23

V. Beiträge in Zeitschriften etc.

Meerwasser zur Inhalation oder als medizinisches Bad ist als Medizinprodukt einzustufen – Anm. zu VG Köln, Urt. v. 12.04.2016 – 7 K 2347/14, MPR 2016, 103 ff.

„Sachlich-rechnerische Prüfung“ – Zur aktuellen Rechtslage und den praktischen Folgen (mit Matthias Wallhäuser), KH-J 4/2015, 8 ff.

Risikomanagement beim Einsatz von Medizinprodukten im Krankenhaus: Kombinationen – Krankenhausbetreiber/Ärzte als „Hersteller“ von Medizinprodukten, KH-J 3/2015, 14 f.

Aufklärung über seltene Risiken und hypothetische Einwilligung, in: Der Krankenhaus-JUSTITIAR 2/2015, 17

Aktuelles: Referentenentwurf zum GKV-Versorgungsstärkungsgesetz (mit Matthias Wallhäuser), in: Der Krankenhaus-JUSTITIAR 4/2014, 30 f.

Honorarvereinbarungen mit ausländischen Patienten – Leitfaden für liquidationsberechtige Ärzte, Teil 2: Inhalt und typische Fehler (mit Dr. Ingo Pflugmacher), in: Der Krankenhaus-JUSTITIAR 3/2014, 24 f.

Medizinprodukteberater im OP –  Patienteneinwilligung erforderlich?, MPR 2014, 37 ff.

Honorarvereinbarungen mit ausländischen Patienten – Leitfaden für liquidationsberechtige Ärzte, Teil 1: Grundsätze und Höhe des Steigerungsfaktors (mit Dr. Ingo Pflugmacher), in: Der Krankenhaus-JUSTITIAR 2/2014, 24 f.

Off-Label-Use und Arzthaftung, in: ZMGR 4/2012, S. 267 ff.

Serie: Ambulante Leistungen am Krankenhaus in dem vom Krankenhaus getragenen MVZ (mit Matthias Wallhäuser) in: Der Krankenhaus-JUSTITIAR 4/2013, 25 f.

Medizinprodukte: Ausnahmen zu klinischen Prüfungen, in: Der Krankenhaus-JUSTITIAR 3/2013

„Ständige ärztliche Anwesenheit“ bei intensivmedizinischer Komplexbehandlung, in: Der Krankenhaus-JUSTITIAR 3/2013, 26

Die wirtschaftlichen Aufklärungspflichten nach dem Patientenrechtegesetz, in: Der Krankenhaus-JUSTITIAR, 2/2013, S. 13 ff.

Nachforderungen nach korrigierter Schlussrechnung: jüngste BSG-Urteile (mit A. Bielitz), in: Der Krankenhaus-JUSTITIAR, 1/2013, S. 28

Anwenderqualifikationen für Laser- und IPL-Geräte, in: MPR 2/2010, S. 40 ff.

Aktuelle Rechtsprechung im Krankenhausrecht: Keine Haftung bei Verweigerung der notwendigen Zweitbehandlung, in: Der Krankenhaus-JUSTITIAR, 1/2012

Botox-Behandlung – Warum Heilpraktiker dürfen, was Zahnärzten untersagt ist, in: Legal Tribune Online 4/2011

Franchise-Systeme aus dem Wellness-bzw. Pflegebereich – Laser- und IPL-Geräte auf dem Prüfstand (mit Dr. V. Güntzel), in: FranchiseSystemzentrale, Ausgabe I/2010, 11 ff.

Arztbrief (Interview), in: kma, 10/2010, S. 42

Abrechnung unter Vorbehalt – Nachforderungen der Krankenhäuser nach korrigierter Schlussrechnung, in: f&w 6/2010, S. 644 ff.

Postmortale Organspende – Die Komplexität des Sterbens?, in: Legal Tribune Online 11/2010

Auswirkungen der 15. AMG-Novelle im Bereich der Fertigarzneimittel in parenteralen Zubereitungen (mit Jörg Robbers), in: Das Krankenhaus 2/2010, S. 125 ff.

Krankenhausrecht: Vergütungsanspruch des Krankenhauses nach Endrechnung II?, in: ZMGR 5/2010, S. 292 ff.

Apothekerhaftung für schädliche Arzneimittel – Die rechtlichen Nebenwirkungen von Vioxx ®?, in: DAZ 2008, S. 106 ff.

Budget 2008: Bangemachen gilt nicht – Die Kassen dürfen das Rightcoding der Klinika nicht als Upcoding diffamieren, sondern sie müssen den Beweis führen (mit Jörg Robbers, Matthias Wallhäuser, Andreas Weiß)?, in: f&w 05/2008, S. 528 ff.